Geschäftsbedingungen

Die folgenden Bedingungen gelten ab dem 10. Juni 2005. Diese allgemeinen Bedingungen können jederzeit von der Gesellschaft aktualisiert oder geändert werden, die sie den Kunden über die entsprechenden Kommunikationskanäle mitteilt. Der Verbraucher verpflichtet sich und verpflichtet sich, bei jeder Änderung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen dafür zu sorgen, dass diese ausgedruckt und gespeichert werden.

1. GEGENSTAND DES ONLINE-VERTRAGS UND SEINE DEFINITION
Unter „Online“-Kaufvertrag verstehen wir den Fernabsatzvertrag und damit das Rechtsgeschäft über bewegliche Waren und/oder Dienstleistungen, das zwischen einem Lieferanten von BIOTEC ITALIA SRL (im Folgenden: UNTERNEHMEN) und einem Verbraucher und/oder Kunden im Rahmen eines Fernabsatzes vereinbart wird Verkaufssystem, das vom Lieferanten organisiert wird, der für diesen Vertrag ausschließlich die Fernkommunikationstechnologie namens „Internet“ verwendet.

Alle Verträge kommen daher direkt durch den Zugriff des Verbrauchers und/oder Kunden auf die entsprechende Website zustande, wo er nach den angegebenen Verfahren den Vertrag über den Kauf der Waren abschließt.
Das Unternehmen kann nach eigenem Ermessen vom Verbraucher und/oder Kunden eine Bestätigung der Bestellung verlangen. Unter Verbraucher verstehen wir jede natürliche Person, die bei Verträgen über den Kauf von Verbrauchsgütern zu Zwecken handelt, die nicht ihrer gewerblichen Tätigkeit zugerechnet werden können.

2. VERKAUFSPREISE UND KAUFMETHODEN
Alle Verkaufspreise der auf der Website angezeigten und angegebenen Produkte stellen ein Angebot an die Öffentlichkeit im Sinne von Art. dar. 1336 c.c., verstehen sich inklusive Mehrwertsteuer. und jede andere Steuer. Der Kunde trägt einen Versandkostenanteil, der vor Abschluss der Bestellung deutlich angezeigt wird und je nach Gewicht, Abmessungen und Bestimmungsort (in Italien oder im Ausland) der Bestellung selbst variiert. Bei einem Bestimmungsort im Ausland liegt es in der Verantwortung des Verbrauchers und/oder Kunden, die zusätzlichen Kosten in Bezug auf das Land, in das die Lieferung erfolgen muss, zu überprüfen, indem er eine spezifische schriftliche Anfrage per E-Mail sendet. Der Kaufvertrag kommt durch die genaue Zusammenstellung und die Zustimmung zum Kauf zustande, die durch das „online“ erteilte Abonnement oder durch die Unterzeichnung des dem elektronischen Katalog auf der Website beigefügten Bestellformulars zum Ausdruck gebracht wird.
Es gibt keine Mindestbestellbeschränkung, die Höchstbestellgrenze liegt bei 2000 Euro.
Der Kunde kann die bestellte Ware über die zum Zeitpunkt des Kaufs online angegebenen Zahlungsdienste bezahlen:
– Nachnahme an den Kurier
– Bargeld
Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt ZAHLUNGEN

Wenn Sie mit Scalapay kaufen, erhalten Sie Ihre Bestellung sofort und zahlen in 3 Raten. Sie erkennen an, dass die Raten an Incremento SPV S.r.l., an verbundene Parteien und deren Übertragungsempfänger übertragen werden, und dass Sie eine solche Übertragung genehmigen

3. VERFÜGBARKEIT DER PRODUKTE
Das IT-System des Standorts ist darauf ausgelegt, die sofortige Bearbeitung von Bestellungen zu gewährleisten und unnötige Wartezeiten für den Kunden zu vermeiden; Tatsächlich zeigt es in seinem elektronischen Katalog in Echtzeit die physische Verfügbarkeit des Produkts und jeden Zustand der Nichtverfügbarkeit an.
Wenn eine Bestellung die im Lager vorhandene Menge übersteigt, ermöglicht das IT-System, dass nur die vorrätigen Mengen „zur Kasse“ gebracht, gekauft und innerhalb der festgelegten Zeiten eingegangen werden. Die Verfügbarkeit der Produkte ist samstags und sonntags nicht gewährleistet, da die Website nicht aktualisiert wird.
Es kann vorkommen, dass bei zwei gleichzeitigen Bestellungen die Verfügbarkeit nicht aktualisiert werden kann. Im letzten Fall wird der Kunde innerhalb von 72 Stunden über die mangelnde Verfügbarkeit und die mögliche Wartezeit auf die Ausführung der Bestellung informiert. Wenn der Verbraucher und/oder Kunde nicht bereit ist, die für die Lieferung erforderliche Zeit abzuwarten (über die in Art. 6 des Gesetzesdekrets Nr. 185/1999 festgelegte Frist hinaus), gilt der Vertrag als gekündigt und die Bestellung wird sofort storniert. Zahlung.

4. VERTRAGSABFÜHRUNG UND LIEFERARTEN
Das Unternehmen liefert die ausgewählten und bestellten Produkte an Kunden auf die im vorherigen Artikel beschriebene Weise über vertrauenswürdige Kuriere und/oder Spediteure oder, nach alleinigem Ermessen des Unternehmens, direkt vom Unternehmen selbst. 4.1 Die Lieferzeiten werden niemals die im Artikel vorgesehenen überschreiten. 6 Gesetzesdekret Salvatore 185/99. Als Lieferdatum gilt das Datum, das sich auf den ersten Versuch des Kuriers bezieht, die Ware an die Adresse zu liefern (gemeint ist der Haupteingang des Gebäudes und nicht der, der Zugang zum Privathaus bietet), auch wenn dies nicht der Fall ist Erfolgreich wegen Abwesenheit des Empfängers oder Verweigerung der Ware.

5. PFLICHTEN DES KÄUFERS
Der Verbraucher und/oder Kunde verpflichtet sich, nach Abschluss des „Online“-Kaufvorgangs diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen auszudrucken und aufzubewahren, die er im Übrigen bereits beim Kauf als obligatorischen Schritt eingesehen und akzeptiert hat sowie die Spezifikationen des gekauften Produkts, um die in den Artikeln dargelegten Bedingungen vollständig zu erfüllen. 3 und 4 des Dekrets. Gesetzgebung Nr. 185/1999. 5.1 Dem Käufer ist es strengstens untersagt, bei der Registrierung, die zur Aktivierung des Prozesses zur Durchführung dieses Vertrages und der damit verbundenen weiteren Kommunikation erforderlich ist, falsche und/oder fiktive Daten einzugeben; Bei den personenbezogenen Daten und der E-Mail darf es sich ausschließlich um Ihre tatsächlichen personenbezogenen Daten und nicht um solche Dritter oder fiktiver Daten handeln.
Der Verbraucher bzw. Kunde stimmt der Nutzung zu und verpflichtet sich, nach eigenem Ermessen eine Kopie nicht abgelaufener Ausweisdokumente zur Verfügung zu stellen. Die Nichteinhaltung der Anforderung der Dokumente berechtigt zur Kündigung des Vertrages wegen Nichteinhaltung durch den Käufer. Es ist ausdrücklich untersagt, Mehrfachregistrierungen derselben Person vorzunehmen oder Daten Dritter einzugeben. Wir behalten uns das Recht vor, Verstöße oder Missbrauch im Interesse und Schutz aller Verbraucher rechtlich zu verfolgen. 5.2 Der Kunde stellt sich von jeglicher Haftung frei, die sich aus der Ausstellung falscher Steuerdokumente aufgrund von Fehlern in Bezug auf die vom Kunden bereitgestellten Daten ergibt, wobei der Kunde allein für die korrekte Eingabe verantwortlich ist.

6. GENEHMIGUNGEN
Durch Ausfüllen des entsprechenden Feldes auf der Website des Bankzahlungssystems autorisiert der Verbraucher und/oder Kunde die Verwendung seiner Kreditkarte oder einer anderen als Ersatz ausgegebenen Karte und die Abbuchung des als gekennzeichneten Betrags von seinem Girokonto die Kosten des „online“ getätigten Kaufs.
Der gesamte Vorgang erfolgt über eine sichere Verbindung, die direkt mit dem Bankinstitut verbunden ist, das den „Online“-Zahlungsdienst besitzt und verwaltet, auf den das Unternehmen keinen Zugriff hat. Sollte der Verbraucher von seinem Widerrufsrecht gemäß Punkt 9 dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen Gebrauch machen, wird der zu erstattende Betrag derselben Kreditkarte gutgeschrieben. 6.1 Durch das Ausfüllen des persönlichen Datenblatts im Rahmen des Registrierungsverfahrens, das zur Aktivierung des Prozesses zur Ausführung dieses Vertrags und der damit verbundenen weiteren Kommunikation erforderlich ist, genehmigt der Verbraucher und/oder Kunde die Übermittlung nicht sensibler personenbezogener Daten (Wohnort, Telefonnummer). an die vertrauenswürdigen Kuriere und/oder Spediteure, die für die Lieferung der gekauften Waren eingesetzt werden, um die für deren Lieferung erforderlichen Verfahren zu ermöglichen.

7. VERANTWORTUNG
Ab dem Zeitpunkt, an dem er die beschädigte Ware erhält oder ihre Rückgabe an den Spediteur verlangt, hat der Verbraucher und/oder Kunde direkte und ausschließliche Klage gegen den Spediteur selbst. Letzterer ist auch für die Verzögerung der Lieferung der Ware an den Empfänger verantwortlich.
In solchen Fällen muss sich das Unternehmen von jeglicher Haftung für Verlust oder Beschädigung (Beschädigung) der Ware ab dem Zeitpunkt der vorbehaltlosen Übergabe an den Spediteur zum Transport entbinden. 7.1 Im Falle einer Beschädigung des Pakets oder der Verpackung ist der Kunde verpflichtet, Vorbehalte bezüglich der transportierten Gegenstände zum Zeitpunkt der Rücksendung unter Strafe des Verfalls geltend zu machen. Im Falle eines teilweisen Verlusts oder einer Beschädigung, die zum Zeitpunkt der Lieferung nicht erkennbar ist, muss der Verbraucher und/oder Kunde den Schaden sofort nach Bekanntwerden, spätestens jedoch acht Tage nach Erhalt, dem Spediteur melden Eingeschriebener Brief mit Empfangsbestätigung (Art. 1698 des Bürgerlichen Gesetzbuches) 7.2 Zu diesem Zweck ist zu beachten, dass alle Pakete mit Klebeband verpackt sind.
Ebenso haften wir nicht für die betrügerische oder rechtswidrige Verwendung von Kreditkarten, Schecks und anderen Zahlungsmitteln durch Dritte zum Zeitpunkt des Kaufs der Produkte, da diese zu keinem Zeitpunkt Teil des Produkts sind Verfahren. 7.3 Die auf der Website veröffentlichten Produktbilder sind lediglich Richtwerte.

8. GARANTIEN UND HILFSMETHODEN
8.1 Der Mangel muss unter Androhung des Verfalls innerhalb von zehn Tagen nach Entdeckung gemeldet werden. 8.2 Um die Abhilfe durch Ersatz zu beantragen, muss der Verbraucher eine spezifische Beschwerde gemäß dem im folgenden Punkt n. angegebenen Verfahren einreichen. 10. 8.3 Nach der unbedingten Übermittlung des Rückgabecodes ist es möglich, die Rücksendung des Produkts zur Überprüfung zu genehmigen. Die Kosten für die Rücksendung gehen zu Lasten des Verbrauchers. Die mit dem Transport der Ware verbundenen Risiken trägt der Absender. Unfrei verschickte Sendungen werden nicht angenommen, es sei denn, dies wurde zuvor mit dem Verkäufer vereinbart. Im Falle des Vorliegens des gerügten Mangels erfolgt die vereinbarte Nacherfüllung innerhalb angemessener Frist sowie die Gutschrift der entstandenen Versandkosten, mit Ausnahme derjenigen für Sonderleistungen.
Wir behalten uns das Recht vor, dem Kunden die Kosten für die Überprüfung und den erneuten Versand des Produkts in Rechnung zu stellen, wenn festgestellt wird, dass das Produkt unversehrt und funktionsfähig ist oder keine der beanstandeten Konformitätsmängel aufweist und auf den Zeitpunkt der Lieferung zurückzuführen ist wurde vom Kunden erklärt.

9. WIDERRUFSRECHT
Der „Verbraucher“, der aus irgendeinem Grund mit dem getätigten Kauf nicht zufrieden ist, hat das Recht, innerhalb von 10 Werktagen ab Erhalt der Ware ohne Vertragsstrafe und ohne Angabe von Gründen vom Vertrag zurückzutreten. für Leistungen ab dem Tag des Abschlusses des „Online“-Vertrages.
Dieses Recht kann nur von Verbrauchern ausgeübt werden. Daher steht dieses Recht nicht allen Käufen zu, die zu Zwecken getätigt werden, die nicht in Zusammenhang mit einer unternehmerischen oder beruflichen Tätigkeit stehen, d. h. bei denen im entsprechenden Bestellformular eine Umsatzsteuer-Identifikationsnummer angegeben ist. Sämtliche Rücksendekosten der Produkte gehen ausdrücklich zu Lasten des Verbrauchers, der diese über seinen eigenen Kurier an die Logistikstruktur weiterleitet, vorbehaltlich der erforderlichen Genehmigung für die Rücksendung.
Alle Artikel müssen im gleichen Zustand ankommen, in dem sie sie erhalten haben, unbenutzt und völlig intakt, mit der Originalverpackung und etwaigen Handbüchern versehen, ohne Mängel. Es versteht sich, dass das Transportrisiko für die Rücksendung der Artikel vollständig vom Verbraucher getragen wird; Bei Verträgen über den Kauf audiovisueller Produkte oder versiegelter Computersoftware, die vom Verbraucher geöffnet wurden, kann der Verbraucher dieses Widerrufsrecht nicht ausüben; Ebenso können Sie dieses Recht nicht für Produkte ausüben, die nach Maß angefertigt oder eindeutig personalisiert sind oder die aufgrund ihrer Beschaffenheit nicht zurückgegeben werden können oder bei denen die Gefahr besteht, dass sie schnell verderben oder ablaufen. Der Verbraucher kann das Widerrufsrecht ausüben, indem er eine konkrete Beschwerde einreicht oder eine entsprechende Mitteilung per Fax, Telegramm oder E-Mail sendet. Jede Art von Kommunikation (einschließlich Beschwerden) muss unter Androhung der Verfallszeit innerhalb von 48 Stunden durch einen eingeschriebenen Brief mit Rückschein erfolgen; Ein kleiner Kommentar zum Geschehen ist willkommen, auch wenn er nicht notwendig und obligatorisch ist. Um dem Verbraucher, der seinen Widerruf ausdrückt, die Rückgabe zu erleichtern, wird ihm per E-Mail eine Identifikationsnummer für die Warenrückgabe mitgeteilt. Diese Nummer erleichtert die Rücksendung der Ware, die spätestens zehn Werktage nach Mitteilung der Rücksendenummer erfolgen muss.
Die Rückgabe des Produkts, für das der Widerruf beantragt und nach Ablauf der oben genannten Frist erhalten wurde, führt zum Verfall desselben bei gleichzeitiger Verweigerung der erneuten Lieferung. Die zurückgesandten Waren werden angenommen, wobei das Recht vorbehalten ist, zu überprüfen, ob die Produkte im Originalzustand und mit intakter Verpackung zurückgesandt wurden. Es empfiehlt sich, die Originalverpackung des Produkts mit einer anderen Schutzverpackung abzudecken, die seine Unversehrtheit bewahrt und es auch vor Beschriftungen oder bestimmten Etiketten schützt. Nur in diesem Fall wird der gesamte vom Verbraucher gezahlte Betrag innerhalb der gesetzlich festgelegten Fristen überwiesen.

Der gleiche Betrag wird per Banküberweisung gutgeschrieben, der Kunde kann seine Bankdaten (ABI-Code – CAB – Girokonto des Rechnungsinhabers) mitteilen und der fällige Betrag wird überwiesen. Das Widerrufsrecht erlischt vollständig, wenn die „wesentliche Voraussetzung für die Unversehrtheit der Ware“ (Verpackung und/oder ihr Inhalt) nicht mehr gegeben ist, sofern Folgendes festgestellt wird: das Fehlen der ursprünglichen Außen-/Innenverpackung; das Fehlen integraler Bestandteile des Produkts; Verwendung des Produkts in einer Weise, die es unmöglich macht, den Zustand wiederherzustellen, der beim Verkauf vorlag. Im Falle des Verfalls dieses Rechts wird die gekaufte Ware an den Absender zurückgesandt, wobei die Versandkosten zu Lasten des Absenders gehen.

10. BESCHWERDEN
Jede Beschwerde muss online per E-Mail an die im Abschnitt KONTAKTE angegebene Adresse weitergeleitet werden. Der Kunde erhält innerhalb der folgenden drei Werktage eine E-Mail mit der Bestätigung der Eröffnung der Beschwerde; Mit der gleichen Mitteilung werden auch Hinweise zur Festlegung des Verfahrens gegeben und Bitten um Klarstellung oder Dokumentation weitergeleitet. In Übereinstimmung mit der geltenden Gesetzgebung muss der Kunde/Verbraucher im Falle einer Beschwerde, die sechs Monate nach der Lieferung des Produkts eingereicht wird, geeignete Unterlagen vorlegen, aus denen hervorgeht, dass die Vertragswidrigkeit zum Zeitpunkt der Lieferung bestand.

11. VERTRAGSKÜNDIGUNG UND AUSDRÜCKLICHE KÜNDIGUNGSKLAUSEL
Das Unternehmen hat das Recht, den vereinbarten Vertrag durch einfache Mitteilung an den Verbraucher und/oder Kunden aus angemessenen und berechtigten Gründen zu kündigen; In diesem Fall hat der Kunde lediglich Anspruch auf Rückerstattung des bereits gezahlten Betrags. 11.1 Die vom Kunden übernommenen Pflichten gemäß Art. 5 (Pflichten des Käufers) sowie die Garantie für den erfolgreichen Abschluss der Zahlung, die der Kunde mit den in der Kunst genannten Mitteln leistet. 2, einen wesentlichen Charakter haben, sodass bei ausdrücklicher Vereinbarung die Nichterfüllung nur einer dieser Verpflichtungen die rechtliche Kündigung des Vertrags gemäß Art. 1456 des Bürgerlichen Gesetzbuches zur Folge hat, ohne dass dies erforderlich ist eine gerichtliche Entscheidung, unbeschadet des Rechts der Gesellschaft, gerichtliche Schritte zur Geltendmachung weiterer Schäden einzuleiten.

12. BEREITSTELLUNG UND VERARBEITUNG PERSONENBEZOGENER DATEN
Die Erhebung personenbezogener Daten erfolgt zum Zweck der Registrierung des Kunden und der Aktivierung der Verfahren zur Durchführung dieses Vertrages sowie der damit verbundenen notwendigen Kommunikation; Diese Daten werden in Übereinstimmung mit den geltenden Gesetzen elektronisch verarbeitet und dürfen nur auf Anfrage der Justizbehörde oder anderer gesetzlich zu diesem Zweck autorisierter Behörden vorgelegt werden. Die personenbezogenen Daten werden den mit der Durchführung der zur Vertragserfüllung erforderlichen Tätigkeiten beauftragten Personen mitgeteilt und ausschließlich im Rahmen dieses Zwecks verbreitet. Der Kunde verpflichtet sich ausdrücklich, dem Unternehmen Kopien der für etwaige Kontrollen erforderlichen Ausweisdokumente zur Verfügung zu stellen. Die Nichteinhaltung der oben genannten Aufforderung berechtigt zur sofortigen Vertragskündigung wegen Nichteinhaltung. Die Verarbeitung erfolgt, auch mit Hilfe elektronischer Mittel, unter Einhaltung der in der Technik festgelegten Methoden. 11 des Gesetzesdekrets vom 30. Juni 2003, Nr. 196 garantiert dem Nutzer und schützt im Allgemeinen seine Rechte, Grundfreiheiten und Würde, unter besonderer Berücksichtigung der Vertraulichkeit und der persönlichen Identität. Die Verarbeitung erfolgt für einen Zeitraum, der den für die Erfüllung der oben beschriebenen Zwecke unbedingt erforderlichen Zeitraum nicht überschreitet. Eine Weitergabe personenbezogener Daten an Dritte erfolgt nicht.
Um die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten zu erwirken, ist eine schriftliche Mitteilung per E-Mail an die im Abschnitt KONTAKTE angegebene Adresse oder per Post an den Firmensitz erforderlich. Eigentümer und Verantwortlicher für die Erhebung und Verarbeitung personenbezogener Daten ist BIOTEC ITALIA SRL